fbpx

4 Gründe, um mit dem Beckenbodentraining anzufangen

Physiotherapie Praxis Benjamin Körtner

05.08.2022

Benjamin Körtner

Wussten Sie, dass eine von drei Frauen unter Blasenschwäche und regelmäßigen Schmerzen im Becken leidet? Das ist ein häufiges Problem, aber es muss nicht dauerhaft sein. Beckenbodentraining ist ein einfacher Weg, um die Kontrolle über Ihre Blase zurückzugewinnen und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Hier sind 4 Gründe, warum Sie noch heute mit Beckenbodentraining beginnen sollten!

Nummer 1: Beckenbodentraining verbessert die Kontrolle über die Blase

Wenn Sie Ihre Beckenbodenmuskeln stärken, dann stärken Sie gleichzeitig auch die Muskeln, die Ihre Blase kontrollieren. Das kann dabei helfen, Inkontinenz zu verringern oder zu beseitigen und Ihre Blasenkontrolle insgesamt zu verbessern.

Nummer 2: Das Training ist effektiv und reduziert das Risiko eines Prolapses

Beckenbodentraining kann dazu beitragen, einen Beckenorganprolaps zu verhindern oder dessen Schweregrad zu verringern. Ein Beckenorganprolaps entsteht, wenn die Muskeln und das Gewebe, die die Beckenorgane stützen, schwach oder gedehnt werden. Das kann dazu führen, dass die Beckenorgane herabsinken. Das Beckenbodentraining kann dabei helfen, die Muskeln zu stärken und die Entstehung eines Prolapses vorzubeugen.

Nummer 3: Beckenbodentraining können Sie gut in den Alltag integrieren

Beckenbodenübungen sind einfach durchzuführen und können überall und jederzeit in Ihren Alltag integriert werden. Sie brauchen keine Ausrüstung oder spezielle Kleidung. Sie können die Übungen beispielsweise machen, während Sie fernsehen oder an Ihrem Schreibtisch arbeiten.

Nummer 4: Das Alter spielt keine Rolle

Es ist nie zu spät, mit Beckenbodenübungen anzufangen. Ob in den 20ern oder 80ern, die Übungen sind leicht durchzuführen, ganz egal in welchem Alter! Worauf warten Sie also noch? Beginnen Sie noch heute mit dem Beckenbodentraining! Ihr Körper wird es Ihnen danken. 

Wie können Sie Ihren Beckenboden effektiv trainieren?

Es gibt verschiedene Übungen, die es Ihnen ermöglichen, Ihren Beckenboden langfristig zu trainieren. In unserem Blogbeitrag "Sie haben wenig Zeit? Beckenboden Übungen ohne großen Zeitaufwand" finden Sie einige Übungen, die Sie bequem von zu Hause aus durchführen können, um Ihre Beckenbodenmuskulatur zu stärken.

Sie möchten mehr über Ihren Beckenboden erfahren und hilfreiche Tipps erhalten, die Sie in Ihrem Alltag umsetzen können, um Ihren Beckenboden zu stärken? Dann besuchen Sie gerne den Beckenbodenkurs in unserer Physiotherapie PraxisIn diesem Kurs erfahren Sie interessante Fakten über den Aufbau und die Funktion des Beckenbodens und Sie erhalten hilfreiche Tipps, die Sie in Ihrem Alltag umsetzen können, um Ihre Beckenbodenmuskulatur zu stärken. Gemeinsam in der Gruppe werden Übungen durchgeführt, die den Beckenboden kräftigen und dadurch Ihre Lebensqualität verbessern sollen. Mehr über den Beckenbodenkurs erfahren Sie in dem Artikel "Schwacher Beckenboden? Warum unser Beckenbodenkurs die Lösung ist." Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Ihr Benjamin Körtner.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben Fragen zu diesem Blogbeitrag oder wollen mehr über uns und unsere Behandlungen erfahren?

Dann rufen Sie gerne in der Physiotherapie Praxis Benjamin Körtner in Berlin Wilmersdorf an, oder vereinbaren Sie direkt einen Termin. 

>