Sie haben Angst vor Verletzungen? So können Sie Ihren Körper schützen

Physiotherapie Praxis Benjamin Körtner

23.11.2021

Benjamin Körtner

Athleten sind immer auf dem Sprung und müssen jederzeit in Topform sein. Sie verbringen Stunden, Tage, Wochen damit zu trainieren und sich so sehr anzustrengen wie sie können, damit sie sich mit anderen Sportlern messen können. Aber es gibt eine Sache, die Sportler mehr als alles andere fürchten - Verletzungen. Was, wenn ihr Körper während des Wettkampfs oder beim Training aufgibt? Wie werden sie wissen, was zu tun ist, wenn es passiert? In diesem Blogbeitrag finden Sie einige Tipps, wie Sie sich vor Verletzungen wie Bänderrissen, Zerrungen oder Brüchen schützen können.

Befolgen Sie diese Tipps, um Ihren Körper zu stärken und Verletzungen zu vermeiden:

1. Wärmen Sie sich vor dem Training auf

Muskelzerrungen sind sehr schmerzhaft und können zu einer langen Auszeit von Ihrem geliebten Sport führen. Das richtige Aufwärmen kann dies jedoch verhindern. Dehnen Sie Ihren Körper mit einfachen Übungen, um ihn auf die sportliche Belastung vorzubereiten, die ihn erwartet. In unserem Functional Training Kurs erlernen Sie geeignete Dehnübungen und ein effektives Ganzkörpertraining, um Ihren Körper in Höchstform zu bringen. 

2. Muten Sie sich nicht zu viel auf einmal zu

Gerade wenn man mit einer Sportart beginnt, will man oft so schnell wie möglich die besten Ergebnisse erzielen. Dieser Ehrgeiz führt dazu, dass viele Sportler, vor allem Anfänger, ihren Körper vernachlässigen und es im Training übertreiben, ohne zu merken, dass auch sie Grenzen haben. Das ist nicht nur für Ihre Gesundheit wichtig, sondern auch, weil die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen größer ist, wenn Sie mehr trainieren als Ihre Muskeln verkraften können. Aus diesem Grund sollten Anfänger langsam beginnen und die Intensität ihres Trainings allmählich steigern. Finden Sie heraus wo Ihre Grenzen liegen und verbessern Sie sich stetig. 

3. Machen Sie regelmäßige Pausen

Regelmäßige Pausen sind wichtig, um Ihre Batterien wieder aufzuladen. Sie können also getrost auch mal ein paar Tage mit dem Training aussetzen. Wenn Sie nicht ganz auf Bewegung verzichten möchten, dann können Sie gemütlich spazieren gehen oder Fahrrad fahren. Oder Sie gönnen sich einfach mal eine Massage, um Ihre Muskeln zu lockern und zu entspannen - zum Beispiel in unserer Physiotherapie Praxis ;) 

4. Bereiten Sie Ihren Körper auf sportliche Belastungen vor

Sie wollen Verletzungen vermeiden? Dann sollten Sie Ihren Körper auf die sportlichen Belastungen wie Rennen, Springen oder Werfen vorbereiten. In unserer Praxis für Physiotherapie erstelle ich Ihnen einen Trainingsplan, der genau zu Ihnen und Ihrer Sportart passt. Ziel ist es Ihre Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit zu verbessern und Ihre Muskeln, Sehnen und Gelenke auf die sportlichen Herausforderungen vorzubereiten. Durch ein Ganzkörpertraining wollen wir Ihre Defizite verringern und gleichzeitig Ihre Stärken weiter ausbauen. Ihr Körper ist widerstandsfähiger, wenn er gut vorbereitet ist.

Haben Sie schon von Functional Training gehört?

In unserer Physiotherapie Praxis bieten wir einen Functional Training Kurs an. Dort zeigen Ihnen unserer Sportphysiotherapeuten, wie Sie gezielt Bewegungsabläufe und Muskelgruppen trainieren können. Der Fokus liegt hier darauf, Ihren Körper zu stabilisieren und Ihren Muskelapparat, Muskelansätze, Sehnen und Gelenke für den Alltag zu kräftigen oder auf intensive sportliche Belastungen vorzubereiten.

Möchten Sie mehr über das Functional Training erfahren? Dann besuchen Sie gerne unsere Functional Training Kurs Seite.

Sie haben Fragen oder möchten Ihren Körper vor Verletzungen schützen? Dann rufen Sie gerne an oder vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis für Physiotherapie. Handeln Sie nicht erst, wenn Symptome auftreten, sondern schützen Sie Ihren Körper präventiv. Ich unterstütze Sie gerne dabei.

Ihr Benjamin Körtner

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben Fragen zu diesem Blogbeitrag oder wollen mehr über uns und unsere Behandlungen erfahren?

Dann rufen Sie gerne in der Physiotherapie Praxis Benjamin Körtner in Berlin Wilmersdorf an, oder vereinbaren Sie direkt einen Termin. 

>