fbpx

Functional Training: Übungen für den ganzen körper

Physiotherapie Praxis Benjamin Körtner

08.03.2022

Benjamin Körtner

Sie möchten Ihren ganzen Körper gezielt trainieren und endlich ein effektives Workout entdecken? Dann probieren Sie es doch mit Functional Training! Das Functional Training ist ein Workout, bei dem Muskelgruppen nicht isoliert trainiert werden, sondern bei dem gleich mehrere Muskelgruppen und Gelenke beansprucht werden. In unserer Praxis bieten wir Ihnen einen Functional Training Kurs an. Das Functional Training vereint die Komponenten Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Kondition und ist somit ein perfektes Ganzkörpertraining. Ob zum Abnehmen, Muskelaufbau oder zur Verbesserung Ihrer Leistung - Functional Training ist das richtige Workout, um Ihre körperlichen Ziele zu erreichen.  

Functional Training: Übungen für den ganzen Körper

Um Ihnen einen Einblick in das Functional Training zu verschaffen, möchte ich Ihnen in diesem Blogbeitrag verschiedene Übungen vorstellen, mit denen Sie Ihren ganzen Körper trainieren und stärken können. 

1. Unterarmstütz

Bei dieser Übung geht es darum, die Körperspannung zu halten. Sie spannen während der Übung Ihren Oberkörper, Bauch, Rücken, Ihr Gesäß und Ihre Beine an und das verhilft Ihnen zu einer gesunden Körperstabilität. 

  • Knien Sie sich auf den Boden und legen Sie Ihre Unterarme auf dem Boden ab. Die Ellenbogen sollten dabei direkt unter Ihren Schultern sein.
  • Stemmen Sie jetzt Ihren Körper nach oben 
  • Spannen Sie Ihren Bauch und Ihr Gesäß an und achten Sie darauf, dass Ihr Körper eine gerade Linie bildet. Achten Sie darauf, dass Sie kein Hohlkreuz machen. 
  • Halten Sie die Position für einige Sekunden und machen Sie dann eine Pause, in dem Sie Ihre Knie wieder auf dem Boden absetzen. 

2. Liegestütz

Mithilfe der Liegestütz stärken Sie Ihre Arme, Ihre Brust- und Ihre Bauchmuskulatur. 

  • Begeben Sie sich zunächst in die Liegestütz-Position.
  • Drehen Sie Ihre Hände etwas nach innen, sodass Ihre Ellenbogen nach außen zeigen.
  • Jetzt senken Sie Ihren Körper langsam ab und heben ihn wieder an. Die Arme und Ellenbogen sollten dabei möglichst eng an Ihrem Körper anliegen.

3. Kniebeugen

Bei der richtigen Ausführung der Kniebeugen trainieren Sie alle Muskeln Ihres Körpers, insbesondere Ihre Beine und Ihr Gesäß.

  • Stellen Sie sich hüftbreit auf den Boden.
  • Schieben Sie nun Ihr Gesäß nach hinten und beugen Sie die Knie. Senken Sie Ihr Gesäß so weit nach unten, bis Ihre Knie mehr als 90° gebeugt sind.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Knie nicht über die Fußspitzen hinaus ragen
  • Halten Sie die Position ein paar Sekunden und richten Sie sich anschließend wieder langsam auf.

Führen Sie diese Übungen regelmäßig durch und stärken Sie Ihren Körper effektiv. Gerne zeige ich Ihnen weitere Übungen, die Ihnen dabei helfen können, Ihren ganzen Körper zu trainieren. Fangen Sie noch heute an und stärken Sie Ihren ganzen Körper. Ich helfe Ihnen gerne dabei.

In unserer Praxis für Physiotherapie bieten wir einen Functional Training Kurs an. Beim Functional Training werden AusdauerKraftKoordination und Beweglichkeit trainiert und verbessert. Wenn Sie mehr über Functional Training oder den Kurs in unserer Praxis erfahren möchten, dann lesen Sie gerne auch weitere Artikel zu diesem Thema.

Ihr Benjamin Körtner

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben Fragen zu diesem Blogbeitrag oder wollen mehr über uns und unsere Behandlungen erfahren?

Dann rufen Sie gerne in der Physiotherapie Praxis Benjamin Körtner in Berlin Wilmersdorf an, oder vereinbaren Sie direkt einen Termin. 

>